• Die Implacement -Therapie ist ein neues minimalinversives Verfahren
    zur Behandlung der weiblichen Stressinkontinenz (bei Senkung des
    Harnblasenbodens) und der männlichen postoperativen Stressinkonti-
    nenz nach radikalchirurgischen Eingriffen wie z.B.: der radikalen
    Prostatatektomie.
    Hierbei kommt eine im Körper selbst vorkommende Substanz (Harn-
    säure) zum Einsatz, die nicht allergen ist. Sie wird biotechnologisch
    hergestellt (ZUIDEX), somit ist jegliches Krankheitsübertragungsrisiko
    eliminiert.